Training zur Körperfettreduktion

Minimieren Sie Ihren Risikofaktor „Bauchfett“!

… Was heißt hier Bierbauch? … Eine Weizenwampe besteht aus Fett, das sich im Laufe von Jahren durch den Verzehr von Nahrung angesammelt hat. Nahrungszufuhr setzt Insulin, das Hormon für die Fetteinlagerung frei. Bei manchen Menschen sitzt dieses Fett an Gesäß und Oberschenkeln (Frauen), bei den meisten jedoch reichert es sich in der Körpermitte an (Männer). Dieses Eingeweidefett (viszerale Fett) ist einzigartig, denn im Gegensatz zu anderen Fettpolstern fördert es entzündliche Prozesse, verzerrt die Insulinreaktion und sendet anomale Stoffwechselsignale an den Rest des Körpers. Bei Männern erzeugt Bauchfett zudem Östrogene, die das Brustwachstum begünstigen.“
(Zitat aus: „Weizenwampe – Warum Weizen dick und krank macht“, S.21, von Dr.med.William Davis, 20. Auflage, Deutsche Erstausgabe, Februar 2013, Goldmann Verlag).

Übergewicht und Adipositas (Fettleibigkeit) …
… werden gemäß der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nach dem sogenannten Körpermasse-Index (Body-Mass-Index = BMI = Körpergewicht (kg) : Körpergröße (m2)) definiert.

Übergewicht und Adipositas …
… sind Ursachen bedeutsamer Folgeerkrankungen wie z.B. Bluthochdruck, Verkalkung der Herzkranz-
gefäße und Diabetes Typ 2 und
beginnen bei einem BMI ab 25 (Übergewicht), bzw. bei einem BMI-Wert ab 35 (Adipositas).

Aber auch die Fettverteilung im Körper spielt für Ihr persönliches Gesundheitsrisiko eine wichtige Rolle. Um dieses zu ermitteln eignet sich der sogenannte Taillen- Hüftquotient (T/Q), der sich aus dem Bauch-
umfang geteilt durch den Hüftumfang berechnet!
Gemäß der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (Deutscher Sportärztebund) gelten folgende Werte:

T/Q – Wert Frauen
Normalgewicht < 0,8
Übergewicht 0,8 – 0,84
Adipositas > 0,85 (hohes gesundheitl. Risiko)

T/Q – Wert Männer
Normalgewicht < 0,9
Übergewicht 0,9 – 0,99
Adipositas > 1,0 (hohes gesundheitl. Risiko)

Also ran an das Fett!

Trainieren Sie mit uns, nach umfangreichem Eingangscheck mit Körperdatenerfassung, Herz-
screening und Atemgasanalyse (siehe auch Seite „Persönliches Fitness Profil“), 12 Wochen lang regelmäßig und intensiv, unter Einhaltung diverser Ernährungsspielregeln und Sie werden überflüssiges Körperfett verlieren!

Dazu bringen Sie mit …
… eine klare Zielvorstellung
… die Motivation und den Willen etwas zu verändern
… Disziplin und Durchhaltevermögen

Wir bieten Ihnen …
einen wissenschaftlich fundierten Eingangscheck
… wöchentlich 2 intensive Trainingseinheiten 

… Ernährungshinweise und -spielregeln

 

zurück …