Spiroergometrie (Atemgasanalyse)

Mit dem Aeroman Professional, einem handlichen Gerät zur Messung des Energiestoffwechsels unter Belastung, gehören die bisher sehr aufwendigen, unkomfortablen und zum Teil auch ungenauen Methoden der Leistungsdiagnostik der Vergangenheit an.
Der Aeroman Professional bietet eine schnelle, individuelle, einfache, unblutige und zuverlässige Ermittlung des Fitnesszustandes. Und das ganz ohne Atemmaske! Leistungsdiagnostik, die bislang Spitzensportlern vorbehalten war, kann nun auch im Amateur- und Hobbysportbereich gewinnbringend eingesetzt werden.

Ziel der Atemgasanalyse ist es, die individuelle Fett- und Kohlenhydratverbrennung in Ruhe und unter Belastung zu ermitteln. Verdeutlicht werden soll, wie Energie im Körper bereitgestellt wird, um eine geforderte Ausdauerleistung zu erbringen. Damit wird nicht nur der Fitnesszustand transparent gemacht, sondern auch aufgezeigt, zu welchen Anteilen Fett bzw. Kohlenhydrate als Energielieferant unter Belastung herangezogen werden. Dieses Wissen ist Grundlage bei der Entwicklung eines optimierten Trainingsprogramms. Dabei ist die Festlegung individueller, auf die Zielsetzung des Sportlers ausgerichteter Trainingsbereiche zentraler Bestandteil.
Mit diesem Testverfahren bieten wir Ihnen die perfekte Basis für ein optimales Training von Anfang an. Schon nach 10 Minuten liefert das System insbesondere auch für ältere oder weniger trainierte Menschen präzise Messergebnisse und verzichtet dabei nicht nur auf die (ungeliebte) Atemmaske, sondern auch auf Blutabnahme und Höchst- bzw. Ausbelastung! Somit ist diese Art der Durchführung auch für ältere Sportler geeignet.

Testablauf:

Der Test wird gemäß Ihrer Sportart bzw. Ihrem Wunsch entsprechend, auf dem Laufband oder auf dem Radergometer, als Stufentest durchgeführt.
Sie laufen oder radeln mehrere Belastungsstufen, wobei Dauer und Belastungshöhe vorgegeben werden. Ca. 30 Sekunden vor Ende jeder Stufe atmen Sie kurz durch die Atemeinheit. Danach wird die Belastung (Wattzahl bzw. Geschwindigkeit) erhöht und es beginnt die nächste Belastungsstufe. So absolvieren Sie alle Stufen, bis der Test beendet wird. Das Testende ist dann erreicht, wenn der sogenannte Respiratorische Quotient (RQ = VCO2/VO2) größer ist als 1,0. Dies ist dann der Fall, wenn mehr Kohlendioxid ausgeatmet als Sauerstoff eingeatmet wird und die Fettverbrennung gegen Null geht.
Bei ambitionierten Hobbysportlern und bei Leistungssportlern wird auf Wunsch und bei Vorliegen der körperlichen und gesundheitlichen Voraussetzungen der Test bis zur Ausbelastung durchgeführt. Dies ist dann der Fall, wenn RQ > 1,1.

Testauswertung:

In einem Diagramm werden der Gesamtkalorienverbrauch (kcal/h), Ruheumsatz (kcal/h), die abs. Fettverbrennung (kcal/h), der rel. Fettstoffwechsel (%), die abs. Kohlenhydratverbrennung (kcal/h), der rel. Kohlenhydratstoffwechsel (%) sowie die Herzfrequenz (1/min) in Abhängigkeit von der Leistung (Watt für Ergometertest, Km/h für Laufbandtest) aufgezeichnet und farblich dargestellt. Zusätzlich werden alle gemessene Stufendaten in Tabellenform bereitgestellt.
So wird es möglich, eindeutige Aussagen zum Verlauf der Kohlenhydrat- und Fettverbrennung in Abhängigkeit von der Belastung zu machen und ggf. dem Probanten individuelle Trainingsbereiche zum Abnehmen und zur Verbesserung der körperlichen Fitness an die Hand zu geben.

Testauswertung für Ambitionierte Hobby- und Leistungssportler:

Aus trainingsphysiologischer Sicht hat der aerob-anaerobe Übergangsbereich besondere Bedeutung. Dieser Bereich beginnt mit der individuellen aeroben Schwelle (IAS), die aus spirometrischer Sicht als ventilatorischen Schwelle 1 (VT1) bezeichnet wird. Er endet mit der individuellen anaeroben Schwelle (IANS), die spirometrisch der ventilatorischen Schwelle 2 (VT2) entspricht. Hier beträgt der Respiratorische Quotient 1,0 (RQ=1,0, VCO2 = VO2), was den Übergang zum rein anaeroben Kohlenhydratstoffwechselbereich kennzeichnet.

 

Die Ermittlung der ventilatorischen Schwellen erfolgt grafisch nach der sogenannten “V-Slope”-Methode nach Beaver und Wassermann, gemäß Feld 5 der 9-Felder-Grafik (Wassermann).

In der Auswertung werden dem Probanten folgende Werte ausgehändigt:

  • Trainingsbereiche TB1TB3

  • FATmax-Bereich

  • Stufendaten

  • Schwellenwerte für VT1, VT2

  • VO2peak(Rad/Lauf)

  • HFpeak(Rad/Lauf)

    Bei Ausbelastung zusätzlich:

  • VO2max für RQ > 1,1

  • HFmax für RQ > 1,1

    Trainingsbereiche Spiroergometrie

    TB 1 bis VT 1 rein aerob Ver­bes­se­rung der Grund­la­gen­aus­dau­er REG/GA 1
    TB 2 VT 1 — VT 2 aerob-anae­rob Trai­ning
    Mischstoffwechsel/
    Schwel­len­trai­ning
    GA 2/EB
    TB 3 > VT 2 rein anae­rob Hoch­in­ten­si­ves
    Inter­vall­trai­ning
    SB


    zurück zu Leis­tungs­dia­gnos­tik … oder wei­ter zu VO2­max-Test